Vegan in Lovina (Bali) – das Akar Café

Lovina_vegan

Lovina liegt in der Nordküste Balis, westlich von Singajara, der zweitgrößten Stadt Balis. Lovina ist bekannt für seine schwarzen Strände und die vor der Küste lebenden Delfine. In Lovina habe ich nur an einem Ort gegessen – dem Akar Café.

Das Akar Café

Direkt im Zentrum von Lovina befindet sich das vegetarische Akar Café (Jalan Binaria), das täglich von 7-22 Uhr geöffnet hat. Auf der Karte gibt es einige vegane Gerichte oder solche, die veganisiert werden können. Die Gerichte sind entsprechend gekennzeichnet.

Da es mir beim ersten Mal gut im Akar Café gefallen hat, habe ich während meines zweitägigen Aufenthalts ausschließlich dort gegessen. Vegane Alternativen habe ich erst gar nicht gesucht und kann ich dir daher auch nicht vorstellen. Aber vielleicht hast du nach diesem kleinen Artikel Lust, selbst im Akar Café vorbeizuschauen, wenn du den Norden Balis bereist.

Allgemeine Eindrücke

Das Akar Café ist gemütlich in grün-türkis eingerichtet. Am besten sitzt du im Akar Café im hinteren Teil, von wo aus du auf einen kleinen Bach schauen kannst. Abends tummeln sich hier viele Geckos, auch tagsüber kann man am Bach und in den Palmen so einige Tiere beobachten.

Akar Café

Echse in einer Palme

Das Personal ist sehr freundlich und hilfsbereit, beispielsweise haben mir die netten Damen mal ein Ojek (Motorradtaxi) zurück zu meinem Guesthouse vermittelt.

Akar Café

Die Preise sind vielleicht etwas höher als in den lokalen Warungs. Hauptgerichte gibt es für etwa 3-5 €. Damit liegen die Preise immer noch deutlich unter dem europäischem Niveau. Meiner Meinung nach war das Preis-Leistungs-Verhältnis angemessen.

Vegan Essen im Akar Café

Middle Eastern Plate

Das Speisenangebot würde ich als solide internationale vegetarische und vegane Küche bezeichnen. Alle Gerichte, die ich probiert habe, haben mir sehr gut geschmeckt. Die Größe der Portionen war ausreichend. Die Auswahl reicht von Falafel über Nudelgerichte bis hin zu Currys. Es gibt auch vegane Crepes. Das Eis ist leider nicht vegan.

Vegan Crepes

Indian Chickpea, Aubergine and Spinach Curry - mit Kokosjoghurt

Das Essen kann auch mitgenommen werden. Ich habe mir mal einen Falafelwrap fürs Abendessen mitgenommen, der allerdings nach einem halben Tag im Kühlschrank nicht mehr fotogen war – geschmeckt hat er trotzdem.

Indian Dhal

Noodles tossed in Sesame Seeds with Crisp Vegetables

Zu Trinken gibt es, wie überall auf Bali, leckere frische Säfte. Milchhaltige Getränke (z.B. Milchshakes) können gegen einen kleinen Aufpreis mit Sojamilch bestellt werden.

Nach meinem kurzen Aufenthalt in Lovina bin ich weitergereist nach Ubud, der Stadt, die als am vegan-freundlichsten auf Bali gilt. Welche Erfahrungen ich dort gemacht habe, zeige ich dir in meinem nächsten Artikel zum Thema „Vegan auf Bali“.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.