Meine Highlights nördlich des Gardasees (mit Gewinnspiel)

Arco

Ein sehr schöner Ausflug während unseres Urlaubs am Gardasee führte mich und meinen Mann vorbei an Riva del Garda und dem Varonewasserfall zunächst zum Tennosee (Lago di Tenno), anschließend nach Rango, einem der schönsten Dörfer Italiens, durch das Sarcatal vorbei am Lago di Cavedine, dem Örtchen Dro bis nach Arco.

Lago di Tenno

Der Tennosee liegt etwa 10 km nördlich von Riva del Garda und beeindruckt durch sein türkisblaues Wasser. Am Ufer des Sees gibt es Kiesstrände, die zum Sonnenbaden und Entspannen einladen. Der See ist nicht besonders groß und kann ganz gemütlich in etwa 45-60 Minuten zu Fuß umrundet werden. Bei einem Spaziergang um den See gibt es immer wieder neue, tolle Ausblicke auf den See, sodass ich die Kamera kaum aus der Hand legen konnte.

Tennosee (Lago di Tenno)

Tennosee (Lago di Tenno)

Tennosee (Lago di Tenno)

Oberhalb des Sees gibt es kostenpflichtige Parkplätze, von denen aus du den See in ca. 5 Minuten erreichen kannst. Es gibt einen Kiosk und Toiletten, sogar Tretboote können am See gemietet werden. Ein Teil des Seeufers ist als Hundestrand ausgewiesen.

Rango

Das kleine Dorf Rango wurde von der Associazione Nazionale Comuni Italiani (ANCI) zu einem der schönsten Dörfer Italiens gewählt. Rango gehört zur Gemeinde Bleggio superiore und liegt auf einer Hochebene etwa 25 km nördlich von Riva del Garda. Das Dorf kann in einem kleinen Spaziergang erkundet werden, mehr als 30 Minuten musst du für den Rundgang nicht einplanen, denn das Dorf ist wirklich sehr klein und es gibt bis auf eine Panificio (Bäckerei) und ein einziges kleines Restaurant keine Einkehrmöglichkeiten.

Rango

Rango

Rango

Rango

Rango

Rango

Der Weg von Rango weiter über Ponte Arche nach Sarche in das Sarcatal führt über die SS 237 vorbei an einer spektakulären Schlucht, an der es leider kaum Möglichkeiten für einen kurzen Stopp (z.B. zum Fotografieren) gibt.

Lago di Cavedine

Am Lago di Cavedine, der ca. 12 km nördlich von Arco liegt, haben wir einen kurzen Zwischenstopp eingelegt. Am Ostufer des Sees gibt es schöne Picknickmöglichkeiten. Ansonsten war nicht viel los am See. Außer einigen Fahrradfahrern sind wir fast niemandem begegnet. Das Valle di Cavedine wird auch das “Tal des Windes” genannt, da hier kontinuierlich eine leichte Brise weht. Deshalb gibt es auch ein Surfcenter am Lago di Cavedine.

Lago di Cavedine

Lago di Cavedine

Dro

Der nächste Ort auf dem Weg vom Lago di Cavedine zurück zum Gardasee ist Dro, eine der ältesten Ortschaften im Sarcatal. Wir haben Dro als einen vom Tourismus relativ unberührten Ort erlebt. An der Piazza Repubblica kannst du ganz gemütlich einen Kaffee unter Einheimischen trinken, die ihre Kinder von der Schule abholen oder Besorgungen machen. Bei einem kleinen Spaziergang durch den Ort, vorbei an Villen, antiken Bauten, Bögen und mittelalterlichen Türmen hat man auch immer die hohen Berge im Hintergrund im Blick.

Dro

Dro

Dro

Ristorante Pizzeria Alfio

Im kleinen Örtchen Dro findest du sogar veganes Essen. Im Ristorante Pizzeria Alfio (Strada Gardesana Occidentale 7/B) gibt es z.B. gegrillten Tofu mit Ratatouille und Timballo.

Marocche di Dro

Nördlich von Dro gibt es eine riesige Gesteinshalde. Die Steine sind während der letzten Eiszeit von den umliegenden Bergen abgebrochen und habe diese unwirkliche Landschaft mit karger Vegetation geschaffen.

Marocche di Dro

Marocche di Dro

Arco

Arco ist ein hübsches Städtchen am Fuße eines Felsen, auf dem die Burg Arco thront. Arco ist nur etwa 5 km vom Nordufer des Gardasees entfernt und vor allem ein Ziel für Kletterer. Und für Veganer.

Arco

Arco

Arco

Arco

Veganima

Während unseres Aufenthaltes am Gardasee waren wir zwei mal im Veganima (Viale Magnolie, 29), einem rein veganen Bio-Restaurant in Arco, essen. Das Essen gibt es am Buffet, du bedienst dich jedoch nicht selbst, sondern wählst bis zu 5 Gerichte aus, die dir dann auf einen Teller geladen werden. Ein großer Teller mit 5 verschiedenen Speisen kostet beispielsweise 17 €. Es gibt auch diverse Torten und Desserts für um die 5 €. Daneben gibt es einen veganen Burger, Vorspeisen, Suppen und Quiche.

Das Essen und der Service waren hervorragend. Die Mitarbeiter waren sehr freundlich und versuchten uns alles genauesten auf Deutsch bzw. Englisch zu erklären.

Zu zweit haben wir an einem Abend mit Essen vom Buffet, Dessert und Getränken über 50 € bezahlt. Das Veganima ist also nicht ganz günstig, aber mindestens einmal solltest du hier während deines Urlaubs am Gardasee unbedingt essen gehen. Das Veganima war mein kulinarisches Highlight am Gardasee!

Veganima - Buffet

Veganima - Pistazientorte

Veganima in Arco

Veganima - Schokotorte

Veganima - Vorspeise

Veganima in Arco

Veganima - Tiramisu

Im selben Haus wie das Veganima befindet sich das Boutique-Hotel Villa Italia. Wenn dein Reisebudget nicht zu knapp bemessen ist, bietet es sich gerade zu an, in der Villa Italia zu übernachten und im Veganima zu essen.

BioEssere

Neben dem Veganima gibt es in Arco ein weiteres vegetarisches Bio-Restaurant mit einem umfangreichen veganen Angebot. Das BioEssere befindet sich etwas außerhalb des Stadtzentrums (Via Santa Caterina, 40) in einem kleinem Einkaufszentrum, direkt neben einem Biomarkt.

Das Essen gibt es auch hier in Buffetform, allerdings in Selbstbedienung. Vegane Gerichte werden gekennzeichnet. Das Essen kann auch mitgenommen werden. Die Preise sind ähnlich hoch wie im Veganima, das Ambiente und das Essen können aber meiner Meinung nach mit dem Veganima nicht mithalten. Das Essen war eher lauwarm und schlecht gewürzt. Meinem Mann hat es im BioEssere leider gar nicht geschmeckt.

BioEssere in Arco

BioEssere in Arco

BioEssere in Arco

Gewinnspiel

Zum Abschluss der Serie „Vegan am Gardasee“ kannst du einen von 3 tollen Preisen gewinnen!

1. Genusspaket „Veganes vom Gardasee“

Das Genusspaket wurde von mir selbst während meiner Reise zusammengestellt und besteht aus:

  • 250 g Nudeln (gefärbt mit Algen)
  • 1 Pesto rosso
  • 1 Gewürzmischung „Aglio, Olio e Peperoncino“
  • 1 Kochlöffel aus Olivenholz

Genusspaket "Veganes vom Gardasee"

2. Ein Exemplar von „Cucina vegana – Vegan genießen auf italienische Art“ von Heike Kügler-Anger

Auf 200 Seiten findest du viele italienische Rezepte für das ganze Jahr. Das Kochbuch wurde vom Vegetarierbund Deutschland e.V. ausgezeichnet als »Kochbuch des Jahres 2010«. Zu Recht, wie ich finde. Die größtenteils sehr einfach umsetzbaren Rezepte kommen ohne Ersatzprodukte aus und geben auch Einblicke in die italienische Küche jenseits von Pizza und Pasta.

Das Buch wird zur Verfügung gestellt vom Pala-Verlag.

Cucina vegana

3. Ein Exemplar von „Vegiterran – mediterran genießen auf vegane Art“ von Theofano Vetouli

Vegiterran nimmt dich mit auf eine kulinarische Reise rund ums Mittelmeer, in eine Welt reich an frischem Gemüse, aromatischen Kräutern, gesunden Hülsenfrüchten und bestem Olivenöl. In dem 180-seitigen bebildertem Kochbuch findest du Rezepte für Vorspeisen, Salate, Suppen, Hauptgerichte und Süßspeisen u.a. auch aus der italienischen Küche.

Das Buch wird zur Verfügung gestellt von Compassion Media.

Vegiterran

Um am Gewinnspiel teilzunehmen, hinterlasse einfach bis Montag, den 25. Juli 2016 einen Kommentar unter diesem Blogartikel und verrate mir, welches dein liebstes (veganes) Gericht aus der italienischen Küche ist.

Die Gewinner werden anschließend ausgelost und per E-Mail von mir benachrichtigt. Die Gewinne werden nur an Adressen in Deutschland versandt.

Das Gewinnspiel ist beendet. Die Gewinner wurden benachrichtigt.


Weitere Artikel der Serie „Vegan am Gardasee“:

3 Gründe für einen veganen Urlaub am Gardasee

Torbole und Riva – Vegan am Nordufer des Gardasees

Brenzone, Malcesine und Limone – Eine Schifffahrt auf dem nördlichen Gardasee

Ein Ausflug auf den Monte Baldo und an das Ostufer des Gardasees

Vom Valle di Ledro bis an den Idrosee

 

39 Kommentare

  1. Wow, ich bin begeistert von dem Blog. Habe ihn eben entdeckt und er hat mich gleich inspiriert mal wieder Richtung Gardasee zu fahren. Ich liebe es einfach ganz klassisch Spaghetti Aglio e Olio mit schön vieeeel Knoblauch. 😉 Und bei denen Bildern bekomme ich Fernweh und Hunger – la dolce vita…

  2. Gunter Bonn

    Hallo Natascha,
    danke für diesen tollen Artikel – in 2 Wochen sind wir auch am Gardasee – daher passt das optimal!

    Mein liebstes ital. Gericht ist die Pizza (natürlich vegan) 🙂

    VG
    Gunter

  3. Danke, dass Du uns mit auf Deine Reise genommen hast! Ich habe alle Artikel abgespeichert, denn der Gardasee steht auf unserer Urlaubs-Liste ziemlich weit oben 🙂
    Mein Lieblingsgericht ist ganz einfach, aber oft eine schnelle Rettung: Pasta mit Pesto. Ich muss nur noch was am Parmesan-Ersatz basteln, schmeckt noch nicht 100% so wie ich will.
    Viele Grüße, die Alex

    • Hallo Alex,
      ich habe mal eine Parmesanalternative aus Mandeln, Hefeflocken, Salz und getrockeneten Tomaten gemacht. Das war lecker, schmeckte aber natürlich nicht wie Parmesan. Viel Glück beim Weiterprobieren!
      LG
      Natascha

  4. Ganz klassisch Pasta mit Tomatensauce ohne viel Schnick Schnack. Wenn die Tomaten die richtige Reife haben und ihr ganzes Aroma entfalten, gibt es nichts besseres 🙂

  5. Anna Schmidt

    Hallihallo,

    mein liebstes vegan-italienisches Gericht sind Gnocchi in Salbei-Öl…. oder weißer Bohnen-Eintopf; der ist auch toll; schöööön laaaaange in Tomatensauce geschmort, hmmmm.

    Viel Spaß auf der nächsten Reise!
    LG
    Anna

  6. Liebe Natascha,
    Danke Dir für den tollen Gardaseebericht, wir werden im August gleich einiges ausprobieren 🙂
    Mein liebstes italienisches Gericht ist Pasta in allen Variationen – Pasta mit selbst gemachtem veganen Pesto oder all oglio oder arrabiata 🙂
    Selbst gemachte Carbonara ist auch super lecker oder Cannelloni…..

  7. Pingback: Gewinnt ein Genusspaket „Veganes vom Gardasee“ und zwei vegane Kochbücher! | The bird's new nest

  8. So ein toller Bericht!
    Ich selbst habe vor drei Jahren auch einen Urlaub am Gardasee verbracht und einige Ausflüge in die Umgebung unternommen – am Tennosee war ich auch – und festgestellt, dass es sich sehr lohnt, mal abseits des Touristenstroms unterwegs zu sein 🙂
    Mein liebstes veganes italienisches Gericht ist zur Zeit Panzanella, ein Brotsalat mit Tomaten. Gerade jetzt zur Tomatenzeit könnte ich das ständig essen! 🙂
    LG Miriam

  9. Rebecca Tonn

    Mein italienisches veganes Lieblingsgericht sind Bruscetta. Mit vielen Tomaten und etwas Knoblauch. ?

  10. Nicole K.

    Wooow was für ein schöner Bericht! Und so tolle Eindrücke. Ich wusste gar nicht wie schön der Gardasee ist und welche Möglichkeiten es dort gibt 🙂 Also ich mag es einfach und bin daher Fan von Spaghetti aglio e Olio. Mhh jamjam *.*

    Liebe Grüße Nicole

  11. toller artikel! den gardasee hätte ich jetzt auch überhaupt nicht als veganes reiseziel sonst wahrgenommen 🙂
    ich glaub ich kenne viel zu wenig, weshalb ich definitiv ein auge auf „vegiterran“ geworfen habe 😉
    aber müsste ich mich entscheiden, dann wohl ganz klar für spaghettini mit grünem pesto, egal welcher art <3 schon immer heißgeliebt und einfach eine super praktische, schnell gemachte delikatesse

  12. Mein Lieblingsgericht ist ganz klassisch, Nudeln mit Tomatensoße.

    Liebe Grüße
    Elke

  13. Ein toller Beitrag von dir über den Gardasee, da kriege ich richtig Lust wieder hiinzureisen! Ich liebe eine gute, selbstgemachte Bollognaise Soße zu Spaghetti

  14. Petra Zupnik

    Spaghetti mit Zucchini-Pesto,einfach lecker.Toller Bericht,da bekomme ich gleich Fernweh.

  15. Guten Abend
    ?
    Ein toller Beitrag! Jetzt würde ich gerne direkt an den gardasee! Ich weiß nicht… Je nachdem worauf ich Hunger habe. Pasta mit italienischen pesto oder Pizza ruccola und Parmesan… vlg tine

  16. Mein liebstes Gericht sind selbstgemachte Nudeln mit verschiedenen Pestosoßen. Die kann man flexibel danach gestalten, was man im Haus hat 🙂

  17. Ich liebe alle Sorten von gefüllten Nudeln wir Tortellini und Ravioli. Leider scheitern meine Versuche, diese selbst zu machen noch manches Mal, aber ich hatte auch schon ein paar ganz gute Resultate.

  18. Deine Gardasee-Berichte gefallen mir unheimlich gut. Ich werde mir einiges davon für meinen nächsten Urlaub dort vormerken. Vielen Dank!! 🙂
    Ich esse am liebsten gut gemachte Bruschetta.

  19. Hallo, habe mir gleich ein paar Sachen gemerkt, da wir im Herbst am Gardasee sind. Mein liebstes italienisches Gericht ist Risotto, natürlich vegan 🙂

  20. Liebe Natascha, die Bücher machen einfach Appetit auf mehr! Gerade in der heutigen Zeit ist es wichtig, sich gesund zu ernähren und dabei wohl zu fühlen. Oft läuft es unter dem Deckmantel – „Ich habe keine Zeit“ – darauf hinaus, dass auf Fertigprodukte zurückgegriffen wird. Das ist natürlich sehr schade und ich kenne viele Frauen, die tatsächlich auch nicht mehr richtig kochen können.
    Meine Familie liebt Nudelgerichte jedweder Art. Mein Favorit ist zur Zeit Pizza mit Spinat und Rhabarber – klingt seltsam – schmeckt aber echt lecker. Vorausschauend habe ich im Juni genügend Rhabarber eingeforen!
    Noch ein schönes restliches Wochenende und weitere tolle Reiseberichte!

    Wünscht Monika

    • Hallo Monika,
      von Pizza mit Spinat und Rhabarber habe ich tatsächlich schon mal gehört – probiert habe ich es aber noch nicht! Ich werde es mir mal für die nächste Rhabarbersaison merken.
      LG
      Natascha

  21. Pasta mit Tomatensauce esse ich am liebsten. 🙂
    Sehr gerne versuche ich mein Glück im Lostopf! Ich würde mich wahnsinnig darüber freuen.

    Liebe Grüße,
    Anastasia T.

  22. Mein liebstes italienisches Gericht sind Gnocchi mit Tomatensoße und viel frischem Basilikum, geht schnell und ist einfach immer wieder gut! 🙂

  23. Hallo liebe Natascha!

    Erstmal ein ganz dickes Lob für Deinen großartigen Blog!

    Morgen beginnt unser Urlaub am Gardasee und Dank Dir, habe ich nun viele wertvolle (kulinarische) Reisetipps erhalten. Vielen Dank!

    Mein italienisches Lieblingsgericht ist Risotto al Limone.

    Ganz viele liebe Grüße aus dem Spessart :-)!
    Alina

  24. Mir gefällt dein Reisebericht wahnsinnig gut.
    Mein liebstes italienisches Gericht ist eine vegane Ribollita – die könnte ich sogar im Sommer essen!
    LG Hanna

  25. ICH LIEBE DEN GARDASEE!!! Umso mehr habe ich mich gefreut als ich letzten Sommer das erste mal als Veganer am Gardasee war und es ein umfangreiches, veganes Eisangebot gab <3 Und verschiedene Nudelgerichte, Salate und Pizza ohne Käse gehen ja auch immer vegan 🙂 Gardasee war bisher immer eines mehr liebsten Reiseziele und auch jetzt als Veganerin kann ich der Gegend noch sehr viel abgewinnen. In Arco war ich auch, aber leider nicht in den beiden Restaurants – aber das Eis dort habe ich sehr genossen 🙂

  26. Mein absolutes Lieblingsgericht aus der italienischen Küche sind Zoodles mit frischem, hausgemachten Basilikum Pesto und Oliven *.*

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.