Vegan auf Nusa Lembongan

Nusa Lembongan ist eine kleine Insel in Indonesien. Von Bali aus erreichst du Nusa Lembongan in etwa 30 Minuten mit dem Speedboat.

Auf Nusa Lembongan geht es wesentlich ruhiger zu als auf Bali, spätestens dann, wenn die Tagestouristen wieder abgereist sind. Viele kommen hierher um zu Schnorcheln oder zu Tauchen. Die Insel ist zudem bekannt für den Anbau von Algen.

Ich habe auf Nusa Lembongan sehr gut vegan essen können. In meiner Unterkunft (Kawans Inn) gab es zum Frühstück einen Obstteller. Mittags und Abends habe ich auswärts gegessen. Alle im folgenden vorgestellten Restaurants/Cafés befinden sich im Ort Jungutbatu.

Bali Eco Deli

Das Bali Eco Deli ist ein hippes modernes Café direkt an der Hauptstraße. Die Preise sind etwas gehobener. Es gibt u.a. diverse Smoothies, Salate und Suppen.

Das Bali Eco Deli engagiert sich für weniger Plastikmüll auf Nusa Lembongan. Deshalb kannst du hier deine wiederverwendbare Trinkflasche kostenlos mit Wasser auffüllen. Plastikflaschen können ebenfalls für einen kleinen Betrag aufgefüllt werden. Wenn du ein paar Plastikflaschen bei deinem Besuch zu Recycling mitbringst, erhälst du 10% Rabatt auf deine Rechnung. Angesichts der Massen an herumliegendem Müll ist dieses Engagement wirklich unterstützenswert.

An meinem ersten Tag hatte ich hier einen Taboulehsalat, einen Smoothie und einen Espresso für etwas mehr als 7 €. Alles sehr lecker und das Ambiente war auch nett. Leider gibt es hier wirklich nur kleine Gerichte und nichts für den großen Hunger.

Bali Eco Deli

Es gibt auch selbst gemachtes Eis am Stiel, alle Sorten außer eine sind vegan. Das solltest du unbedingt probieren! Auf dem Bild ist Kokosnuss-Limetten-Eis zu sehen.

Lime Coconut Creme Eis

Pisang-Pisang

Auf der Karte des Pisang-Pisang (übersetzt: Bananen) gibt es mehrere als vegetarisch gekennzeichnete Gerichte. Viele enthalte aber Fischsoße! Auf der Karte ist auch ein veganes Curry mit Tempeh, das ich getestet und für sehr gut befunden habe. Zudem gibt es eine große Auswahl an Smoothies. Die Preise sind auch hier etwas höher. Für das Curry und einen Smoothie habe ich knapp 7 € bezahlt.

Veganes Curry mit Tempeh

Pisang-Pisang

Green Garden Warung/Bali Maitreya Cafe

Hierbei handelt es sich um 2 Restaurants in einem. Jedenfalls gibt es 2 verschiedene Karten, davon ist eine ausschließlich für die veganen Speisen. Neben indonesischen Gerichten gibt es z.B. auch Salate und Burger. Ich hatte einen Tempeh-Burger, einen Tomatensalat mit Avocado und einen Mangosaft. Kostenpunkt: knapp 7 €.

Tempehburger und Tomatensalat

Green Garden Warung

Das Essen war frisch und lecker, leider gab es dort auch viele Fliegen, was ich in dem Ausmaß in keiner anderen Lokalität auf Nusa Lembongan erlebt habe.

Maria’s Boemboe Bali Waroeng

Das Warung liegt direkt neben dem Yoga Shack. Das Warung ist sehr einfach eingerichtet, bei Regen ist es nicht überall im Warung trocken. Dafür überzeugt das Essen.

Auf der Karte gibt es einige vegetarische Gerichte. Es empfiehlt sich, genau nachzufragen, welche Gerichte vegan sind. Ich entschied mich für die vegetarischen Frühlingsrollen und vegetarisches Urap (Gemüse mit geschredderter Kokosnuss). Es sollen in beiden Gerichten weder Ei, Milch noch Fischsoßen o.ä. enthalten sein. Mit einer Flasche Wasser kostete mein Abendessen hier etwa 5 € und schmeckte fantastisch. Mein Preis-Leistungs-Sieger auf Nusa Lembongan.

Frühlingsrollen

Urap

The Sampan Restaurant & Coffee Shop

In das The Sampan bin ich eher zufällig reingestolpert. Das Ambiente ist gehoben, aber die Preise sind eher durchschnittlich. Ich bestellte Gado-Gado ohne Ei und versicherte mich, dass in der Erdnusssoße kein Terasi (Garnelenpaste) enthalten ist. Leider stand auf der Karte nichts von den Krabbenchips, die ich also vorher nicht abbestellen konnte.

Gado-Gado

Zum Nachtisch hatte ich noch Gurke, Apfel und Ananas mit einer Chilisoße, die auch kein Terasi enthalten sollte.

Dessert

Für die beiden Gerichte mit einer Flasche Wasser habe ich etwa 6 € bezahlt.

Tigerlillys

Das Hotel und Restaurant Tigerlillys liegt direkt an der Hauptstraße gegenüber dem Kawans Inn (meiner Unterkunft). Es ist leicht an der mintfarben gestrichenen Mauer zu erkennen. Das Restaurant liegt sehr idyllisch in einem Garten neben dem Hotelpool. Das Ambiente hat mir sehr gut gefallen.

Tigerlillys

Im Tigerlillys gibt es ein extrem leckeres veganes Curry mit Gemüse und Tempeh. Allerdings sind die Preise verhältnismäßig hoch, für das Curry und einen Wassermelonensaft habe ich hier über 9 € bezahlt. Jedoch war die Portion üppig, sodass ich im Gegensatz zu manch anderem Restaurant nach einem Gang satt war. Fazit: Für mich das leckerste, wenn auch teuerste vegane Essen auf Nusa Lembongan.

Veganes Curry

Das Tigerlillys bietet auch vegane Frühstücksoptionen an (z.B. Smoothiebowls), die allerdings auch nicht gerade günstig sind. Da ich im Kawans Inn zum Frückstück einen Obstteller bekommen habe, musste ich auf Nusa Lembongan nicht auswärts frühstücken gehen.

Obstteller in Kawans Inn

Nächste Woche zeige ich dir, wo ich in Sidemen (Ost-Bali) vegan gegessen habe.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.