Vegan in Jerusalem

Jerusalem vegan

Nach meinem kurzen Aufenthalt in Tel Aviv war ich für 5 Tage in Jerusalem. Jerusalem erreichst du von Tel Aviv aus in weniger als einer Stunde, doch die Unterschiede zwischen den beiden Städten sind gewaltig. Während man sich in Tel Aviv fühlt wie in jeder anderen Großstadt auch, herrscht in Jerusalem eine ganz besondere Atmosphäre.

Jerusalem - Neustadt

Nachdem ich am Busbahnhof in Jerusalem angekommen bin, war ich sofort umgeben von ultraorthodoxen Juden, schwer bewaffneten Soldaten der IDF und christlichen Reisegruppen aus aller Herren Länder. Die Stimmung ist nicht so entspannt wie in Tel Aviv, aber ich habe mich trotzdem nie unwohl gefühlt in Jerusalem. Tatsächlich fand ich Jerusalem viel schöner und vor allem spannender als Tel Aviv.

Jerusalem, Altstadt - Armenisches Viertel

Jerusalem, Altstadt - Jüdisches Viertel

Besonders empfehlen kann ich dir die verschiedenen SANDEMANs NEW Europe Stadtführungen. Ich habe die Free Tour of Jerusalem, die Mount of Olives Tour und die Shabbat Experience Tour gemacht. Die Guides waren überaus engagiert und ich habe wirklich viel gelernt auf den Touren. Alle Touren haben wesentlich länger gedauert als auf der Website angegeben war.

Mount of Olives - Pater Noster Kirche

Mount of Olives

Was erwartet dich als Veganer/in in Jerusalem?

Ich finde nicht, dass sich Jerusalem hinsichtlich des veganen Angebots hinter Tel Aviv verstecken muss. Auch in Jerusalem findest du an fast jeder Ecke vegane Optionen, in den Cafés gibt es fast immer Sojamilch oder andere pflanzliche Milchalternativen. Die meisten Restaurants sind koscher. Ich habe in Jerusalem neben den Klassikern der israelischen Küche auch ganz besondere vegane Leckereien gefunden – wie z.B. veganen Frozen Yoghurt!

Machane Yehuda Market Jerusalem

Meine Unterkunft in Jerusalem, die ich über AirBnB gefunden habe, befand sich ganz in der Nähe des Machane Yehuda Market. Dieser Markt hat ein tolles Ambiente und ist noch größer und sehenswerter als der Carmel Market in Tel Aviv. Hier bekommst du alles, was du zur Selbstversorgung benötigst – von leckerem Pitabrot über frisches Obst und Gemüse bis hin zu Nüssen, Datteln und Halva.

Jerusalem - Mahane Yehuda Market

Gela

Bei Gela, direkt auf dem Machane Yehuda Market, bekommst du neben veganem Eis auch veganen Frozen Yoghurt! Das habe ich vorher noch nirgendwo gesehen. Den Frozen Yoghurt gibt es in verschiedenen Größen mit diversen Toppings ab ca. 5 €. Sehr, sehr lecker!

Jerusalem - Frozen Yoghurt bei Gela

Cookie Cream

Direkt neben dem Machane Yehuda Market (Ha-Eshkol Street 6) findest du das Cookie Cream, einen kleinen Laden für Cookies und Eis. Ich habe zufällig den Vegan-friendly Aufkleber gesehen und habe den Laden deshalb besucht. Es gibt verschiedene vegane Eis- und Cookiesorten. Du kannst einfach Eis und Cookies bekommen oder einen Shake aus beidem.

Jerusalem - Cookie Cream

Tahini Hummus

Wenn du in Jerusalem bist, solltest du unbedingt den Hummus-Laden „Tahini Hummus“ (Nisim Bacher 23) besuchen. Das Hummus ist unglaublich lecker! Das Personal ist sehr freundlich, geduldig und erklärt gerne die verschiedenen Optionen. Zum Hummus kannst du aus diversen Toppings auswählen. Auch die Falafel sind sehr gut! Das beste aber ist das Pitabrot. Hummus mit 3 Falafeln, Toppings und Beilagen gibt es inkl. einem Getränk z.B. für unter 10 €.

Jerusalem - Tahini Hummus

Jerusalem - Tahini Hummus

Nagila

Das Nagila ist ein rein vegetarisches Restaurant. Fast alles ist vegan, lediglich zum Frühstück werden auch Eier angeboten. Das Restaurant befindet sich in einer kleinen Gasse neben der Jaffa Street (Mashiyah Barukhof Street 5). Ich habe die vegane Lasagne probiert. Zusammen mit einem Orangensaft habe ich ca. 20 € bezahlt. Die Lasagne war gut, das Ambiente im Restaurant sehr angenehm.

Jerusalem - Nagila

Jerusalem - Lasagne im Nagila

Aroma Café

Das Aroma Café ist eine israelische Café-Kette. Ich habe das Aroma Café im Mamilla-Shopping Center in Jerusalem besucht. Das Mamilla-Shopping Center beginnt direkt vor dem Jaffa Gate.  Angeboten wird ein veganes Frühstück, bestehend aus einem veganen Omelette, gebratenem Tofu und Pilzen, Guacamole, Salat, Brot und einem Getränk nach Wahl für ca. 11 €.

Veganes Frühstück im Aroma-Café

Das Frühstück ist zwar günstiger als im Landwer Café, einer anderen Cafékette in Israel, aber nicht so gut und umfangreich.

Tala Hummus & Falafel

Tala Hummus und Falafel befindet sich in der Altstadt von Jerusalem, ganz in der Nähe des Jaffators (Latin Patrirchate 12). Wenn du an einer kostenlosen Stadtführung von SANDEMANs NEW Europe teilnimmst, bekommst du einen 10 % Gutschein für Tala Hummus und Falafel. Ich habe mir zwischen 2 Stadtführungen hier Falafel im Pitabrot geholt (mit ca. 3,50 € recht günstig). Es war auf jeden Fall lecker, günstig und ich musste nicht lange auf mein Essen warten.

Jerusalem - Tala Hummus and Falafel
The Vegetarian Shawarma

Schawarma ist eigentlich ein Fleischgericht aus der arabischen Küche, dass Döner Kebab stark ähnelt. The Vegetarian Shawarma in der Hillel Street 23 biete eine vegane Version dieses Streetfood-Klassikers an. Der Imbiss befindet sich an der Ecke zur Darom Street. Angeboten wird auch anderes veganes Fast Food. Mein Schawarma im Pitabrot war sehr saftig und lecker. Wenn du Fleischalternativen magst, wirst du das vegane Schwarma lieben. Kostenpunkt: ca. 6 €.

Jerusalem - The Vegetarian Shawarma
Jerusalem - The Vegetarian Shawarma
Nocturno Café

Das Nocturno Café (Betsal’el 7) bietet einige vegane Gerichte an, darunter ein veganes Tagesgericht, das ich probiert habe. Es gab eine Art „Fleischbällchen“ mit Kartoffelspalten und einem sehr leckerem Salat. Hauptgerichte gibt es hier für etwa 14-15 €.

Jerusalem - veganes Tagesgericht im Café Nocturno
Jerusalem - veganes Tagesgericht im Café Nocturno

 

Warst du schon mal in Jerusalem und hast einen weiteren Tipp, wo es leckeres veganes Essen gibt? Dann hinterlasse gerne einen Kommentar.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.