Gibt es vegane Insektenabwehrmittel?

Mückenspray vegan

„Weshalb tragen Sie einen Kopfverband?“ fragt der Lehrling den Gärtnermeister.
„Mich hat eine Mücke gestochen.“
„Und deshalb verbinden sie sich gleich den ganzen Kopf?“
„Meine Frau hat sie mit dem Spaten erschlagen!“

Es gibt auch einfachere Wege, Mücken loszuwerden: Insektenabwehrmittel bzw. Mückensprays.

Warum Mücken gefährlich sein können

Mücken sind nicht einfach nur nervig. Besonders in tropischen Ländern können durch Mückenstiche gefährliche Krankheiten übertragen werden.

Zu den übertragbaren Krankheiten zählen Malaria, Gelbfieber und Denguefieber. Nur gegen Gelbfieber ist eine Impfung möglich. Die wirksamste Vorbeugung vor diesen Krankheiten ist daher neben dem Tragen von langer Kleidung die Wahl eines geeigneten Insektenabwehrmittels. Wichtige und hilfreiche Tipps zum Schutz vor Insektenstichen gibt es in einem Merkblatt des auswärtigen Amtes.

Für Reisen in tropische Gebiete werden meist DEET-haltige Mittel empfohlen. Icaridin soll ähnlich gut wirken wie DEET und die Schleimhäute weniger reizen. Zudem greift Icaridin im Gegensatz zu DEET keine Kunststoffe an. Natürliche ätherische Öl haben hingegen einen wesentlich geringeren Wirkungsgrad.

Sind Mückensprays überhaupt vegan?

Da ich im Winter (in der Regenzeit!) nach Bali reisen möchte, habe ich mich auf die Suche nach veganen Mückensprays begeben. Zuerst die gute Nachricht: Die in den Mückensprays enthaltenen Repellentien (Abwehrmittel) töten die Mücken nicht, sie werden nur von deiner Haut fern gehalten. Die genaue Wirkweise der meisten Repellentien ist noch nicht geklärt. Vermutlich riechen die Wirkstoffe unangenehm für die Mücken, weshalb sie lieber einen Bogen um dich machen.

Die Fragen, die es zu klären galt, waren daher folgende:

  1. Enthält ein Insektenabwehrmittel Inhaltstoffe tierischen Ursprungs?
  2. Wurden das Mittel oder einzelne Inhaltstoffe an Tieren getestet?

Diese Frage habe ich einigen Herstellern von Insektenabwehrmitteln gestellt. Zudem habe ich eigene Recherchen zu den Wirkstoffen durchgeführt. Das Ergebnis war leider ernüchternd. Es gibt zwar einige Produkte, die ohne tierische Inhaltstoffe auskommen. Die gängigen Wirkstoffe (Biozide!) wurden jedoch an Tieren getestet.

Die Auskünfte der Hersteller

Hier habe ich zunächst die Antworten der Hersteller zusammengefasst:

Konventionelle Produkte

Antibrumm

Antibrumm Forte (Wirkstoff: DEET)
Antibrumm Classic (Wirkstoff: Icaridin)
Antibrumm Naturel (Wirkstoff: Citriodiol)
Antibrumm Sensitiv (Wirkstoff: Icaridin)

Sehr geehrte Frau Hollstein,
vielen Dank für Ihre Anfrage und das damit verbundene Interesse an unseren Anti Brumm Produkten.
Sämtliche Anti Brumm Produkte sind frei von tierischen Inhaltsstoffen.
Tierversuche wurden insofern unternommen, als das die Wirksamkeit der Biozide gegen die entsprechenden Mücken-, Fliegen und Zeckenspecies getestet und belegt werden musste.

In der Antibrumm Sensitiv Lotion ist Dexpanthenol enthalten. Dexpanthenol kann von tierischen- oder pflanzlichen Quellen stammen oder synthetischer Herkunft sein. Daher habe ich nochmal genauer nachgefragt. Hier die Antwort:

Sehr geehrte Frau Hollstein,
auf Ihre Anfrage hin habe ich den Hersteller direkt kontaktiert.
Dieser versichert mir, dass das Dexpanthenol nicht tierischer Herkunft ist.
Meiner Recherche nach wird Dexpanthenol heutzutage auch ausschließlich chemisch oder fermentativ aus Bakterien hergestellt.

Im Ergebnis enthalten die Antibrumm-Produkte keinerlei tierische Inhaltsstoffe und das Endprodukt wurde nicht an Tieren getestet (den Wirksamkeitstest an Mücken werte ich nicht als Tierversuch im eigentlichen Sinne).

Ballistol stichfrei

Wirkstoffe: Icaridin, natürliche Öle

 Hier die Antworten auf Ihre Fragen:
1.
Nein (Anmerkung von mir: d.h. das Produkt enthält keine Inhaltstoffe tierischen Ursprungs)
2. Inhaltsstoffe wurden und werden wohl an Tieren getestet. Stichfrei-Produkte nicht. Wir führen generell keinerlei Tierversuche durch!

Nobite

Wirkstoffe: Citriodiol, Icaridin, DEET

Der Hersteller hat meine Anfrage, trotz Erinnerung, nicht beantwortet.

NoSkito

NoSkito Intensivschutz vor Mücken
NoSkito Anti Mücken Gel
NoSkito Anti Mücken Baby-Lotion
NoSkito Anti Mücken UV-Lotion

Wirkstoff: naturbasiertes PMD (Citriodiol)

Unsere Produkte enthalten keine Rohstoffe tierischen Ursprungs und wurden auch nicht an Ihnen getestet.

Auch hier habe ich nochmal gezielt nachgefragt zu den Inhaltstoffen in der NoSkito Baby-Lotion und der NoSkito UV-Lotion. Da ich nirgendwo eine Liste aller Inhaltstoffe finden konnte, bat ich um Übersendung einer Liste der Inhaltstoffe, um gezielt nach Inhaltsoffen zu suchen, die tierischen Ursprungs sein könnnen (z.B. Glycerin).

Das von Ihnen erwähnte Glycerin basiert bei unseren NoSkito-Produkten auf pflanzlichen Ölen und ist nicht tierischen Ursprungs.
Darüber hinaus sind Biozidprodukte grundsätzlich von der Offenlegung/Deklarierung der Inhaltsstoffe befreit und werden von unserer Seite nicht offen gelegt. Diesbezüglich bitten wir um Ihr Verständnis.

Da mir nicht alle Inhaltsoffe bekannt sind und die Antwort sehr spärlich ausfiel, kann ich nicht ausschließen, dass in den NoSkito-Produkten evtl. noch andere Inhaltstoffe verwendet werden, die aus tierischen Ausgangsstoffen gewonnen wurden.

CarePlus

Care Plus Anti-Insect DEET (Wirkstoff: DEET)
Care Plus Anti-Insect Natural (Wirkstoff: Zitronen-Eukalyptus –Extrakte (Citriodiol))
Care Plus Anti-Insect Sensitiv (Wirkstoff: Icaridin)

Die Inhaltsstoffe unseres Insektenschutzmittel DEET besteht aus einer chemischen Zusammensetzung. Deet ist das wirksamste Insektenschutzmittel für die Haut. Deet ist die Abkürzung des Wirkstoffes N,N-Diethyl-m-toluamide (CAS-Nr. 134-62-3). Dieser Wirkstoff bekämpft effektiv verschiedene Krankheitsüberträger, wie (Malaria)Mücken und Zecken.

Care Plus® Anti-Insect Natural basiert auf Zitronen-Eukalyptus -Extrakten. Zitronen-Eukalyptus-Extrakte schützen vor verschiedenen Krankheitserregern, wie (Malaria) Mücken, Zecken und Gnitzen.

Care Plus® Anti-Insect Sensitive kann von Personen mit empfindlicher Haut und von Kindern ab 2 Jahren angewendet werden. Care Plus® Anti-Insect Sensitive basiert auf Saltidin® beziehungsweise Icaridin, KBR 3023. Der Wirkstoff ist sec-butyl 2-(2-hydroxyethyl)piperidine-1-carboxylate (CAS-Nr.119515-38-7).

Unsere Produkte wurden nicht an Tieren getestet.

Auf nochmalige Anfrage, ob denn auch das Glycerin im Insektenschutzgel aus pflanzlichen Quellen stamme, habe ich folgende Antwort erhalten:

(…) wir mussten erstmal Ihre Anfrage in unserer Zentrale in Holland recherchieren lassen.
Herausgekommen ist, dass das Glycerin aus einer tierischen Quelle hergestellt wird.

Bis auf das Insektenschutzgel enthalten die CarePlus-Produkte keine Inhaltstoffe tierischer Herkunft. Die Endprodukte wurden nicht an Tieren getestet.

Zedan

Zedan SP
Zedan Outdoor

Wirkstoff: Geraniol

Ich kann Ihnen bestätigen, dass wir die Produkte für den Mensch nicht an Tieren testen. Auch ist uns nicht bekannt, dass ein Inhaltstoff an Tieren getestet wurde.
Alle Inhaltstoffe sind bei ZEDAN SP Natürlicher Insektenschutz , ZEDAN Outdoor  (Calendula-Öl, Calendula Lotion und Lotion für Aktive ) und beim ZEDAN Juckreizstop vegan.

Allerdings werden die Produkte, die wir für den Einsatz für Mensch und Tier anbieten, zuerst an Menschen getestet (Patchtest beim Dermatologen).

Hinweis: Die Calendula Lotion enthält u.a. Cera Alba (Bienenwachs) und Lanolin Alcohol (Wollwachsalkohol) und ist daher nicht vegan.

Im Zedan SP Roll on ist Benzoesäure enthalten. Benzoesäure kann sowohl aus tierischen und pflanzlichen Quellen gewonnen werden. Auf Nachfrage teilte der Hersteller folgendes mit:

…die Klärung Ihrer Frage ergab , dass die von uns in Zedan SP eingesetzte Benzoesäure nicht tierischen Ursprungs ist.

Autan

Wirkstoff: Icaridin

Nach Rücksprache mit unserer Fachabteilung müssen wir Ihnen mitteilen, dass wir es nicht ausschließen können, dass tierische Bestandteile in unseren Produkten vorhanden sind.

Naturkosmetik

Rutano Insektenspray

Wirkstoff: natürliche Öle

Die Wirkung basiert alleine auf einer ausgesuchten Mischung ätherischer Öle – also keine tierischen Inhaltsstoffe.
Selbstverständlich wurde es nicht an Tieren getestet, da 1. nicht notwendig und 2. Tierversuche in Deutschland für kosmetische Zwecke sowieso nicht erlaubt sind.
Einzig und allein „Kundenversuche“ mit ihren Haustieren wurden durchgeführt – Test bestanden – die Mücken bleiben den Hunden fern.

EFFITAN Insektenschutz Spray

Laut Website ist das EFFITAN Insektenschutz Spray vegan. Das Spray enthält Weinsäure. Wein wird häufig mit tierischen Klärungsmittel geschönt. Hier kommen z.B. Gelatine oder Casein in Betracht. Deshalb habe ich nochmal genauer nachgefragt und folgende Antwort erhalten:

Die verwendete Weinsäure wird nicht aus Rohstoffen oder Nebenprodukten tierischen Ursprungs hergestellt. Darüber hinaus eignet sich das Produkt bei einer vegetarischen oder veganen Lebensweise. Die im Effitan beinhaltete Weinsäure ist frei von tierischen Derivaten und kommt nicht in Berührung mit tierischen Klärungsmitteln.

EFFITAN enthält jedoch einen „Wirkstoff aus dem Öl des Eukalyptus“ , sprich Citriodiol, der zu den Bioziden gehört.

Drogeriemärkte

dm S-quito free

Insektenschutzlotion für Babys&Kids von dm

S-quitofree Insektenschutz-Spray 100ml
S-quitofree Insektenspray tropisch 100ml
S-quitofree Insektenschutzspray

Wirkstoff: Icaridin

Die Lotion wird auf der Internetseite als vegan deklariert. dm gab auf Nachfrage an, dass grundsätzlich kein Endprodukt der dm-Marken an Tieren getestet wird oder wurde.

Diese Insektenschutzprodukte unserer dm-Marke S-quitofree sind vegan:
S-quitofree Insektenschutz-Spray 100ml
S-quitofree Insektenspray tropisch 100ml
S-quitofree Insektenschutzspray

Rossmann Zeckito Insektenschutz Sprays

Wirkstoff: Icaridin

Gern teilen wir Ihnen mit, dass die „Zeckito“ classic, sensitiv und tropical Insektenschutz Pumpsprays unserer Eigenmarke für den veganen Lebensstil geeignet sind. Dies bedeutet zudem auch, dass unsere Produkte nicht an Tieren getestet werden.

Müller Sarazen

Wirkstoff: Icaridin

Gerne haben wir Ihr Anliegen an unsere Fachabteilung Einkauf Drogerie weitergeleitet. Unsere Fachabteilung teilte uns mit, dass die Artikel der Marke Sarazen alle vegan sind.

Hausmittel und DIY

Teebaumöl

Teebaumöl gilt als natürliches Abwehrmittel gegen Mücken.

DIY Mückenspray

Wie wäre es mit einem selbst hergestellten Mückenspray? Auf dem Blanc et Noir Vegan Beauty Blog findest du ein ganz einfaches Rezept zum Nachmachen.

Über die Zulassung der Repellentien

Nach der Biozid-Richtlinie (98/8/EG) sind die Kriterien der toxikologischen Unbedenklichkeit, der Umweltverträglichkeit und der ausreichenden Wirksamkeit Voraussetzung für die Vermarktung von Repellentien.

Die Bundesanstalt für Arbeitsschutz und Arbeitsmedizin ist in Deutschland für die Zulassungsverfahren von Bioziden zuständig. Deshalb habe ich dort angefragt, ob die Repellentien im Rahmen des Zulassungsverfahren an Tieren getestet werden. Nach fast 6 Monaten Wartezeit habe ich tatsächlich eine Antwort von der Bundesanstalt für Arbeitsschutz und Arbeitsmedizin erhalten. Darin wurde mir mitgeteilt, dass im Rahmen des Biozid-Verfahrens Testergebnisse vorgelegt werden müssen, die auf Tierversuchen basieren. Tierversuche an Wirbeltieren seien zwar als letzte Option anzusehen, für die meisten Studien zur Toxizität und Ökotoxizität existieren aber noch keine anerkannten tierversuchsfreien Verfahren. Weiterhin wurde mir ausdrücklich bestätigt, dass für die Zulassung von DEET Tierversuche durchgeführt worden sind.

Zwischenzeitlich hatte ich auch noch eine Anfrage an den Deutschen Tierschutzbund gestellt, der sich auch gegen Tierversuche einsetzt.

Sämtliche Produkte die Substanzen enthalten, die dazu bestimmt sind, auf andere Art als durch bloße physikalische oder mechanische Einwirkung „Schadorganismen“ zu zerstören, abzuschrecken oder unschädlich zu machen, unterliegen der Biozid-Verordnung 528/2012/EU und dem deutschen Chemikaliengesetz. Dazu zählen auch Insektenabwehrmittel – selbst dann, wenn deren Inhaltsstoffe die Insekten nicht abtöten, sondern nur von einer Annäherung abhalten.

Biozide dürfen grundsätzlich erst dann in den Handel gelangen, wenn eine behördliche Zulassung vorliegt. Da tierversuchsfreie Testmethoden bisher nur für einen Teil der Fragestellungen offiziell anerkannt wurden, umfassen viele der vorgeschriebenen Prüfungen immer noch Tests an Tieren.

Die von Ihnen erwähnten Substanzen DEET und Icaridin wurden auch an Säugetieren, Vögeln und Fischen getestet, Beispiele dazu finden sich zumeist in englischsprachigen Quellen: Prüfung auf Neuzulassung von DEET, 1998, Spezifizierung und Bewertung von Icaridin, 2004.

Aufgrund der derzeitigen internationalen Regularien können wir Ihnen daher – anders als für Kosmetika – leider keine „Positivliste“ zu Insektenabwehrmitteln nennen.

Fazit

Wirklich vegan sind wohl nur die Mittel auf Basis pflanzlicher Öle, da die Biozide (DEET, Icaridin, Citriodiol, Geraniol) im Zulassungsverfahren höchstwahrscheinlich an Tieren getestet wurden. Von den aufgelisteten Produkten ist daher nur das Rutano Insektenspray für die vegane Lebensweise geeignet. Die Wirkung pflanzlicher Öle ist aber im Vergleich zu synthetischen Wirkstoffen gering. Für einen Besuch in den Tropen sind sie daher leider nicht geeignet.

Es stellt sich bei der Verwendung von Insektenabwehrmittel das gleiche Problem wie bei der Einnahme von Arzneimitteln. Auch Medikamente werden im Zulassungsverfahren noch häufig an Tieren getestet. Zur Erhaltung oder Wiedererlangung der eigenen Gesundheit gibt es aber Situationen, in denen es keine Alternative zu an Tieren getesteten Produkten gibt.

Für meine Reise nach Bali werde ich auf DEET- oder Icaridinhaltige Mittel zurückgreifen, um einen ausreichenden Schutz gegen Malaria und Dengue sicherzustellen. Dabei werde ich zumindest darauf achten, dass keine Inhaltstoffe tierischer Herkunft enthalten sind. Zuhause oder in Ländern, in denen es keine gefährlichen durch Mücken übertragbare Krankheiten gibt, kann man auch versuchen, die Mücken mit natürlichen Mitteln abzuwehren.

Zuletzt möchte ich darauf hinweisen, dass ich mich in meinem Artikel auf die Aussagen der Hersteller zu den Inhaltstoffen verlassen habe. Für die Richtigkeit der Aussagen übernehme ich keine Garantie.

Welche Mittel gegen Mücken hast du schon verwendet? Kommt es für dich in Frage, Mittel zu verwenden, deren Inhaltstoffe an Tieren getestet worden sind?

4 Kommentare

  1. Toller Artikel!
    Wurde gleich mal auf meinem Blog geteilt!
    Zum Glück haben wir gerade Winter und die Mücken bleiben uns so verschont!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.