Sport im Urlaub? Vegane Laufwochenenden von beVegt (mit Gewinnspiel)

bevegt

Katrin und Daniel schreiben auf ihrem Blog „beVegt“ über vegane Ernährung, gesunde Rezepte, Motivation und alle Themen rund ums Laufen. Als leidenschaftliche Läufer geben sie Laufanfängern und erfahrenen Läufern Tipps für das tägliche Training, zur Wettkampfvorbereitung und typischen Läuferproblemen.

Seit diesem Jahr bieten sie auch vegane Laufwochenenden an. Diese sind ideal, wenn du ein Wochenende mit Gleichgesinnten verbringen möchtest und du dich noch dazu sportlich betätigen möchtest.

Im Interview verraten Katrin und Daniel mehr über ihren Blog, ihre Angebote und insbesondere ihre veganen Laufwochenenden.

Interview

Reise vegan: Ihr betreibt den veganen Blog „beVegt“. Erklärt meinen Lesern kurz, über welche Themen ihr auf „beVegt“ schreibt.

beVegt: Seit November 2011 bloggen wir auf beVegt regelmäßig über unsere beiden großen Leidenschaften: das Laufen und die vegane Ernährung.

Auf unserem Blog und in unserem Podcast finden Läufer und die, die es werden wollen, praktische Trainingstipps fürs Lauftraining, einfache und unkomplizierte vegane Rezepte sowie Hintergrundinfos rund um die vegane Ernährung.

Neueinsteiger können sich unser kostenloses Startpaket mit einem E-Book, verschiedenen Checklisten und einem E-Mail-Kurs zuschicken lassen.

Reise vegan: Seit Kurzem veranstaltet ihr vegane Laufwochenden. Was genau kann man sich darunter vorstellen? Ist das Wochenende für Anfänger und Fortgeschrittene gleichermaßen geeignet?

beVegt: Man kann sich unsere Laufwochenenden vorstellen wie einen aktiven und kulinarischen Kurzurlaub: Wir laufen gemeinsam, machen Alternativtraining wie zum Beispiel Krafttraining speziell für Läufer, es gibt Stretchingeinheiten, Pilatesstunden, Faszientraining oder wir arbeiten gemeinsam an einer guten Lauftechnik.

Zwischendrin wird lecker vegan gegessen und an einem Abend auch selbst gekocht, natürlich unter professioneller Anleitung.

Ach ja, und je nach Jahreszeit machen wir auch eine Wildkräuterwanderung oder wir stellen zum Beispiel selbst eine Beinwellsalbe her, denn im Garten der Pension wachsen unzählige Wildkräuter, die am Laufwochenende zum Teil natürlich auch im Essen landen!

Im Programm ist aber auch genügend Zeit für Erholung, zum Beispiel in der hauseigenen kleinen Sauna, für nette Gespräche und gemütliches Zusammensitzen in entspannter Atmosphäre.

Wir haben in diesem Jahr sowohl Laufwochenenden für Anfänger veranstaltet, als auch für Läuferinnen und Läufer, die schon gut eine Stunde am Stück laufen können. Da wir zu zweit sind haben wir die Möglichkeit, in zwei verschiedenen Tempogruppen zu laufen. Wir richten uns dabei natürlich immer nach den langsamsten Teilnehmern, so dass niemand Angst haben muss, nicht mitzukommen.

Und wenn jemand von den “Schnelleren” am Ende noch Luft hat, dann hängen wir in einer kleineren Gruppe einfach noch ein paar Kilometer dran, so dass auf jeden Fall jede Läuferin und jeder Läufer auf seine Kosten kommt 😉

Ein Gruppenfoto vom letzten veganen Laufwochenende

Reise vegan: Wo und wann findet das nächste Laufwochenende statt? Wo wird übernachtet und gespeist?

beVegt: Das nächste Wochenende findet vom 12.-14. August 2016 in Hanau bei Frankfurt statt. Es ist aktuell nur noch 1 Platz ohne Übernachtung frei, aber wir planen auch eventuell noch einen Termin im Oktober.

Alle Infos gibt es auf unserer Seite zum Laufwochenende – dort kann man sich auch in eine Interessenliste eintragen, wenn man über neue Termine und Nachrückerplätze informiert werden möchte.

Wir verbringen das Laufwochenende in der veganen Kräuterpension am Wald und haben dort mit Heidrun eine tolle Gastgeberin gefunden, die sich um unser leibliches Wohl kümmert.

Die Location ist perfekt, denn die Pension befindet sich direkt am Wald. So haben wir Ruhe, schöne Laufstrecken direkt um die Ecke und bei gutem Wetter sogar noch einen Garten für unser Sportprogramm, zum Essen oder einfach zum Entspannen.

Reise vegan: Welche Leistungen bietet ihr neben den Laufwochenenden noch an?

beVegt: Gerade vor Kurzem haben wir den vielleicht entspanntesten Ernährungskurs der Welt ins Leben gerufen. Es ist ein Mix aus einem 4-wöchigen veganen Ernährungsplan mit vielen schnellen und leckeren Rezepten und einem Videokurs, in dem wir unsere entspannte Ernährungsphilosophie vermitteln.

Außerdem erstellen wir individuelle Trainingspläne für Läufer aller Leistungsklassen, also sowohl für absolute Laufeinsteiger als auch für ambitionierte Läufer, die ihre Zeit auf einer bestimmten Distanz verbessern wollen.

Und wer “laufend” für die vegane Lebensweise werben möchte, für den haben wir farbenfrohe Laufshirts und Singlets mit veganer Message.

Ach ja, und wir haben es vor einigen Wochen endlich geschafft, den beVegt-Podcast ins Leben zu rufen. Jeden Donnerstag veröffentlichen wir eine neue Folge. Und auch hier dreht sich natürlich alles ums Laufen, die vegane Ernährung und Motivation. Aber wir sind im Podcast nicht alleine, sondern interviewen regelmäßig interessante Leute, die etwas zu sagen haben und plaudern auch mal aus dem Nähkästchen über Themen, die man sonst nicht so gut in einen Blogbeitrag packen kann.

Reise vegan: Vielen Dank an Katrin und Daniel von beVegt für die Beantwortung meiner Fragen!

Gewinnspiel

Passend zum Thema Sport und Laufen gibt es ein Exemplar von „No Meat Athlete – Mit veganer Ernährung zur persönlichen Bestform“ von Matt Frazier zu gewinnen. Neben Tipps für dein persönliches Lauftraining und die passende Ernährung enthält das Buch auch einige einfach nachzukochende Rezepte, die deinen Kochalltag sicher bereichern werden.

Der Preis wird zur Verfügung gestellt von Compassion Media.

No Meat Athlete

Um am Gewinnspiel teilzunehmen, hinterlasse einfach bis zum 18. Juni 2016 einen Kommentar unter diesem Blogartikel und verrate mir, mit welchen Sportarten du dich zuhause und auf Reisen fit hälst.

Der Gewinner wird anschließend unter allen Kommentaren ausgelost und per E- Mail benachrichtigt.

Das Gewinnspiel wurde beendet. Der Gewinner bzw. die Gewinnerin wurde benachrichtigt.

39 Kommentare

  1. Krafttraining, Yoga, Pilates, Surfen, Radfahren, Longboarden, Wandern und was sich sonst noch so anbietet 🙂

  2. Laufen, Yoga, Radfahren und Wandern – je nach Reise und Möglichkeit 🙂 Zuhause auch sehr gerne Volleyball!

  3. Debra Burns-Merget

    Yoga, Wandern, Walken und wieder mit Joggen….Als Teilnehmerin bei dem veganen Laufwochenende für Wiedereinsteiger und Anfänger bei Katrin und Daniel und der wunderbaren Heidrun (die uns sensationell lecker vegan versorgt hat ?). Es war ein superschönes Wochenende und ich werde es wiederholen, als Belohnung ?. Sehr empfehlenswert!!! Und es ist definitiv ein positiver Wiedereinstieg…

    • Hallo Debra,
      das hört sich ja toll an! Ich würde auch gerne irgendwann wieder mit dem Laufen anfangen, aber momentan bin ich vom Pech verfolgt und kann verletzungsbedingt seit Längerem nicht mehr laufen.
      LG
      Natascha

  4. Lisa Lenhard

    Laufen, Yoga, Wandern und Radfahren sind im Urlaub meine Lieblingsbeschäftigungen. 🙂 Zuhause wird dann noch zusätzlich die nicht so bekannte Sportart Indiaca gespielt. 🙂

    • Hallo Lisa,
      Indiaca musste ich jetzt wirklich erstmal googeln. Sehr interessant.
      Ballsportarten im weitesten Sinne sind leider nicht so mein Ding, ich habe schlechte Erfahrungen während meiner Schulzeit gemacht.
      LG
      Natascha

  5. Alle Arten von Bewegung, wo unsere vier Hunde mitmachen können.. Joggen, Wandern, Fahrrad fahren, Schwimmen und noch etwas ganz „hundespezifisches“ Agility.

  6. Oh das wäre ein super Gewinn 🙂 Das Buch steht schon länger auf meiner to-buy Liste 😀
    Ich halte mich zu hause und auf Reisen gerne mit Yoga und Laufen fit. Je nachdem erkunde ich den Urlaubsort auch gerne zu Fuß oder mit dem Rad; lange still rumliegen / sitzen ist nicht so meins.

    • Hallo Lari,
      ich habe das Buch bereits zuhause – und kann es uneingeschränkt weiterempfehlen. Es sind auch tolle Rezepte drin, die ich immer wieder benutze. Vielleicht hast du ja Glück und gewinnst das Buch 🙂
      LG
      Natascha

  7. Seil springen, Fahrrad fahren, wandern, Krafttraining, Tanzen, mit dem Hund spazieren gehen 🙂
    Mein Lieblingssport ist immer schon Handball gewesen, aber aufgrund einer Verletzung darf ich leider nicht mehr spielen 🙁 Dadurch habe ich aber viele neue Sportarten für mich entdeckt 🙂

    • Hallo Tammy,
      auch ich habe verletzungsbedingt neue Sportarten kennengelernt, wie z.B. Rudern. Da wäre ich sonst nie drauf gekommen.
      LG
      Natascha

  8. Hallo Natascha,
    leider mache ich viel zu wenig Sport, vor allem wenn ich zu Hause bin. Aber auf Reisen werde ich dann plötzlich immer ziemlich aktiv und leihe mir gerne ein Fahrrad aus. Ich habe mir auch schon ein Fahrrad auf Reisen gekauft, um möglichst viel damit rumzufahren. Und im Winter fahre ich natürlich gerne Snowboard. 🙂
    LG Johanna

  9. Ich halte mich fit mit Laufen. Das geht immer und überall. So muss ich auf Dienstreisen und auch im Urlaub nicht auf Sport verzichten. Ab in die Laufschuhe und los geht´s! 🙂

  10. Alles was Spaß macht: Laufen, Beachvolleyball, Fitness, Klettern… Im Sommer auch Schwimmen (aber nur im See), Kanufahren, StandUp-Paddeln…

  11. Einfach nur joggen…wenn nur wenig Zeit ist, laufe ich einfach ein paar mal die Treppen rauf und runter. Aber joggen macht schon mehr Spaß.

  12. Ich machr Kraftsport und auf Reisen versuche ich, auch da ins Fitness-Studio zu gehen oder zumindest Übungen mit dem eigenen Körpergewicht oder Widerstandsbändern zu machen

  13. Andrea Braun

    Radfahren, Joggen und Schwimmensind die Sportarten, dieich einfach überall machen kann.

  14. Rene Flammiger

    Schwimmen ist meine Lieblingssportart, mit der ich mich persönlich gerne fit halte.

  15. Pilates und Yoga, aber ich wandere auch gern und schwimme im Sommer. Leider ist das ja nicht ganzjährig möglich (gechlorte Schwimmbäder mag ich nicht so)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.