Wie veganfreundlich ist Thailand wirklich?

Thailand gilt gemeinhin als unproblematisches Reiseziel für Veganer bzw. Vegetarier. Reife exotische Früchte und viel frisches Gemüse versprechen ausreichend Auswahl an rein pflanzlichen Gerichten. Doch so einfach ist es leider nicht.

Was ist das Problem?

Es gibt zwar viele Gerichte, die auf den ersten Blick vegan erscheinen, wie z. B. verschiedene Currys, Suppen, Stir-Fries und andere Gemüsegerichte. Das Problem für Veganer ist jedoch, dass in so gut wie allen Thai-Gerichten Fischsoße und/oder Schrimpspaste zum Würzen verwendet wird, was nicht auf den ersten Blick erkennbar ist. Fertige bzw. vorbereitete Curry- und Würzpasten sind fast nie vegan. Aus diesem Grund ist es gar nicht so einfach, in Thailand veganes oder auch nur vegetarisches Essen zu finden.

Stir-Fry mit Gemüse und Tofu

Wo kannst du in Thailand veganes Essen finden?

Im Prinzip gibt es 3 Möglichkeiten, in Thailand vegan zu Essen: in sogenannten Jay-Restaurants, in westlichen veganen oder vegan-freundlichen Restaurants sowie in allen anderen Restaurants.

Jay-Restaurants

In Thailand gibt es einige sogenannte Jay-Restaurants, die du an den rot-gelben Schildern erkennen kannst. Das Zeichen für jay sieht aus wie eine 17 (เจ), meist in roter Schrift auf gelbem Untergrund. Jay-Essen ist vegan mit weiteren Einschränkungen, beispielsweise werden auch Knoblauch, Zwiebeln und einige Gewürze vermieden.

Jay-Essensstand

Die Jay-Restaurants haben ihren Ursprung im chinesischen Buddhismus, genauer gesagt dem Mahayana-Buddhismus. In vielen, aber längst nicht allen Mahayana-Schulen wird der Fleischverzehr abgelehnt (vgl. Wikipedia).

Jay-Restaurants sind üblicherweise Buffet-Restaurants, d.h. es gibt eine Auswahl an vorgekochten Speisen, aus denen du wählen kannst. Viele Speisen enthalten Fleischersatzprodukte. Manchmal werden auf Bestellung auch noch andere Gerichte zubereitet. Das Essen ist meist sehr günstig. In Chiang Mai habe ich in einem Jay-Restaurant beispielsweise für Reis mit 3 Gerichten 40 Baht bezahlt (ca. 1 €). Bitte beachte, das Jay-Restaurants oft früh schließen (manchmal schon mittags). Zudem sind Jay-Restaurants weniger verbreitet als ich erwartet hatte, man muss schon gezielt danach suchen.

Essen vom Buffet in einem Jay-Restaurant

Essen vom Buffet in einem Jay-Restaurant

Weitere hilfreiche Infos zu Jay-Restaurants gibt es z.B. auf dem englischsprachigen Blog a Vegan in da House und Thailandbreeze.com.

Vegane bzw. vegan-freundliche Restaurants

Besonders in größeren Städten und touristisch stark frequentierten Orten wie Bangkok, Chiang Mai oder Phuket gibt eine große Anzahl an veganen und vegan-freundlichen Restaurants. Am einfachsten findest du solche Restaurants über HappyCow. Für ganz Thailand gibt es über 1.000 Einträge, darunter auch Jay-Restaurants.

Du wirst in Thailand sowohl sehr westliche Restaurants finden, in denen „die üblichen veganen Gerichte“ serviert werden, wie beispielsweise Falafel, Wraps oder Burger, aber auch solche, die sich auf thailändische Gerichte spezialisiert haben. Oft wird beides angeboten. Nicht immer werden vegane Gerichte als solche gekennzeichnet, sodass du im Zweifelsfall nachfragen musst.

Falafelteller

Vegane Restaurants bieten meiner Meinung nach den Vorteil, dass dort auch typische fleischhaltige Thaigerichte in einer veganen Variante angeboten werden, die man als Veganer sonst nie probieren könnte.

Khao Soi in einem veganen Restaurant

Sonstige Restaurants

Wenn du in „ganz normalen“ thailändischen Restaurants oder an Straßenständen essen möchtest, ist das natürlich auch möglich. Wird das Essen frisch zubereitet, sollten Sonderwünsche grundsätzlich berücksichtigt werden können. Besonders außerhalb von touristischen Zentren sind Kenntnisse der thailändischen Sprache natürlich hilfreich, um Sonderwünsche auch mitteilen zu können.

Wenn du in Restaurants Essen gehen möchtest, die kein spezielles veganes Angebot haben und evtl. auch noch etwas abseits der Haupt-Touristenrouten liegen, empfehle ich dir den „Vegetarian Thai Food Guide“ von Mark Wiens (eatingthaifood.com). Das E-Book zeigt u.a. auf, welche Zutaten in typischen Thai-Gerichten enthalten sind und gibt dir eine Anleitung, wie du (auf Thai) veganes Essen bestellen kannst. Wenn du dich auf Jay- und veganfreundliche Restaurants beschränken willst, ist das E-Book jedoch überflüssig.

Frittierte Frühlingsrollen

Warst du schon in Thailand? Hast dort auch Jay-Restaurants besucht? Hinterlasse gerne einen Kommentar mit deinen Erfahrungen zum veganen Essen in Thailand.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.